Suche
  • Design, Leben, Kultur Blog
  • Don't kill my vibe
Suche Menü

Die geheimnisvolle Yayoi Kusama und ihre verrückte Punktewelt

Einigen von euch ist die japanische Lady sicherlich berkannt, allen anderen erzählen wir heute, was die Frau mit dem jungen Gesicht so besonders macht.

Eine 84 jährige Künslerin, die durch ihre Werke Welterfolge feierte. Soweit so gut, das ist nicht unbedingt etwas neues. Denn es gibt zahlreiche Künstler, die wirklich super coole Malereien und Skulpturen hinterlassen haben. Yayoi hat allerdings etwas sehr eigenes an sich. Eine Krankheit, die sie tagtäglich begleitet, die sie definiert, beherrscht und an ihre Grenzen kommen lässt. Ihre Werke verarbeiten eben diese Anomalie und zeigen uns, wie wunderbar die Welt der Phantasie, der Undefinierbarkeit und der Grenzenlosigkeit sein kann. Sie leidet seit frühester Kindheit an Halluzinationen, die sie immer und überall begleiten.


„Ich sah auf das rote Muster der Tischdecke, als ich aufblickte, bedeckte dasselbe rote Muster die Decke, die Fenster und die Wände, und schließlich den ganzen Raum, meinen Körper und das Universum. Ich begann mich selbst aufzulösen, und fand mich in der Unbegrenztheit von nicht endender Zeit und in der Absolutheit der Fläche wieder. Ich reduzierte mich auf ein absolutes Nichts.“
-Yayoi Kusama-

Eine Powerfrau, die aus Japan nach New York reiste, um dort ihre Vorstellung von Kunst zu verbreiten. Jene Frau, die es schaffte, die Kunst auf eine andere Ebene zu heben, so wie es auch Andy Warhol und einige andere getan hatten.

Ihre Bilder und Installationen haben uns schon immer fasziniert, sie haben so etwas träumerisches, unwirkliches. Man starrt auf das Wirr-Warr an Punkten und weiß sich nicht zu helfen. Verschwimmen hier die Grenzen zwischen Realität und Phantasie? Uns elekrisieren die vielen Punkten, die zeigen, dass die Welt nicht fassbar ist. Ihre Arbeiten sind Bessenheit pur, beherrscht von Kugeln, Spiegeln und ,Polka Dots‘.

Gerade findet eine Ausstellung einiger ihrer Werke unter dem Namen ,infinite Obsession‘ in Mexico statt. Da wir und ihr wahrscheinlich auch leider nicht vor Ort sein können, könnt ihr euch hier ein paar Impressionen holen.

dontkillmyvibe yayoi kusama
dontkillmyvibe yayoi kusama 02
dontkillmyvibe yayoi kusama 03
dontkillmyvibe yayoi kusama 04
dontkillmyvibe yayoi kusama 05

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. ganz toll! ich hab mal vor ein paar Jahren eine Ausstellung von ihr in Madrid gesehen und seit dem bin ich hin und weg! Ein bisschen schräg, aber irgendwie echt gut 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.