Suche
  • Design, Leben, Kultur Blog
  • Don't kill my vibe
Suche Menü

Alles rund ums Thema Ernährung zusammengefasst in einem Buch

Lena Dirscherl informes us in her bachelor thesis about healthy eating and meat consumption.

Eigentlich wollte sie etwas völlig anderes als Bachelorarbeit machen. Ihr Vorschlag wurde allerdings abgelehnt und sie musste sich ein neues Thema stellen. Was ist zur Zeit relevanter als gesunde Ernährung? Richtig, kaum etwas. In Deutschland sprießen die Vegaterier nur so hervor und jeder versucht, der Umwelt einen Gefallen zu tun.

Trotzdem gibt es noch viele Missstände, Ungerechtigkeiten und Schweinereien. Das wird auch immer so bleiben, aber man kann diese reduzieren. Lena hat sich diesem Thema angenommen, sich gefragt, wieso der Fleischkonsum in der heutigen Zeit ein solch heiß diskutiertes Thema ist. Der Sonntagsbraten ist passé, Fisch am Freitag war gestern und sowieso setzen die meisten auf Quantität statt Qualität.

Die Bachelorarbeit thematisiert auf visuell anspruchsvolle Weise das Thema ‚Fleischkosnum‘. Jedoch nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern rein informativ und sachlich. Es gibt nette Illustrationen, die das Thema begreiflich machen und Statistiken, die, nett aufbereitet, endlich einen Sinn ergeben.

Was Lena wichtig war:
Die Vorgehensweise von Peta z.B. gefällt Lena nicht. Sie will lieber informieren, statt zu schockieren. Denn es gibt viele Menschen, die sich für eine gesunde Ernährung interessieren, sich aber keine grauenvollen Tiervideos reinziehen möchten. Verständlich. Deswegen besteht ihre Arbeit aus ästhetischen Bildern, die dem Betrachter Spaß machen. Denn wie bereits Adam und Eva wussten: Positive Gefühle eignen sich viel mehr zur Wissensvermittlung als negative.

Lena selbst:
‚Ich selbst bin mittlerweile vom überzeugten Fleischesser zur Veganerin geworden. Hätte mir das jemand Anfang 2013 prophezeit, hätte ich denjenigen für verrückt erklärt. Aber wie es oft so ist, habe ich selbst durch mein Projekt am meisten gelernt und meine Schlüsse daraus gezogen. Dennoch eignet sich das Buch auch für all jene, die sehr gerne Fleisch essen. Ich denke, dass ist das besondere an meiner Abschlussarbeit, sie zieht keine Gräben, sondern versucht, alle in ein Boot zu bringen und gleichermaßen anzusprechen.‘

Uns gefällt’s. Punkt.

Fleisch1
Fleisch2
Fleisch3
Fleisch5
Fleisch6

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.