Suche
  • Design, Leben, Kultur Blog
  • Don't kill my vibe
Suche Menü

Kork – Der Trend zum Natürlichen

Kork – Wieso, weshalb, warum.

Seit ein paar Jahren gibt es ihn schon: Den Trend zum Natürlichen. Nicht nur die Modeindustrie beschäftigt sich mehr und mehr mit nachhaltigen Produktionsmethoden und versucht seinen Konsumenten wenigstens ein teilweise gutes Gewissen mit in die Tüte zu stecken. Für uns als Verbraucher wird es immer wichtiger, dass die Materialien nicht nur schön sind, sondern auch nachhaltig und am besten fair trade. Denn heutzutage zählt mehr Klasse statt Masse. Das ökologische und bewusste Leben ist mittlerweile keine Hippie und Öko Ideologie mehr, es schleicht sich zunehmend in die Wohnzimmer der heutigen Gesellschaft. Gut so, finden wir. Auch wenn man in diesem Zusammenhang meinen möchte, Primark und Co müssten jetzt endlich pleite gehen, sind wir an diesem Punkt noch lange nicht angelangt. Aber es gehen immer mehr Menschen in eine andere Richtung, versuchen mehr auf Herkunft und Herstellung zu achten und legen Wert auf gute Konditionen. Das ist wichtig und fair, wenn man diese Welt ein kleines bisschen mit voran bringen möchte. Unser Augenmerk liegt heute auf dem nachhaltigen Rohstoff Kork. Er verbindet so viele positive Eigenschaften, dass man sich ihm eigentlich gar nicht mehr entziehen kann. Dass das Material auch noch voll im Trend liegt, ist ein Pluspunkt, welcher positiv genutzt werden sollte.

Wir sind Korkliebhaber, weil es ein sehr flexibles Material ist und unheimlich viel Wohnqualität zaubert. Es wirkt warm und weich, ist natürlich und gibt jedem Raum die nötige Naturalität.

Was kann Kork außer schön aussehen?

Kork lässt sich nicht nur wahnsinnig gut zu Keramik, Glas etc. kombinieren, es hat auch fantastische Eigenschaften. Es wirkt isolierend, ist undurchlässig gegen Wasser (deshalb auch die Korkennutzung bei Weinflaschen) und eignet sich perfekt als Werkstoff zum Wohnen. Kork ist ein zu 100 Prozent natürlicher Rohstoff, für dessen Gewinnung kein einziger Baum gefällt werden muss. Es muss nur die Rinde der Korkeiche abgeschält werden, weshalb Materialien wie Möbel und Accessoires eine rundum nachhaltige Alternative bieten. Das schlechte Gewissen beim Kauf muss nicht gemindert werden, es existiert einfach nicht. Der gesamte Ertrag wird weiterverarbeitet, es geht also kein Gramm verloren. Hinzukommt, dass Kork ein perfekter CO2-Speicher ist und vollständig recyclebar. Ihr seht schon, Kork kann scheinbar alles und noch mehr. Für Allergiker spielt Kork eine ganz besondere Rolle. Es nimmt weder Staub noch Milben auf, was praktisch bedeutet, dass ihr euch eure Bude mit Kork zutapezieren könnt. Die kleinen Milben-Scheißerchen verrecken dann einfach. Super!

Wir haben euch vor einiger Zeit schon in unserer Korkparade mit korkigen Produkten versorgt und setzen heute noch eins drauf: HELLO NATURE, wie schön du bist! Sogar die Kork Pinnwand wird wieder Einzug bei uns erhalten. Was meint ihr? Seid ihr auch bereit die Korken knallen zu lassen ;)?

Sinnerlig Hocker von Ikea
Bloomingville Korkbeutel
Hay Aufbewahrungsbox für Schmuck
Kork Untersetzer Fermliving
Drifted Hocker von Hem
Pomme Hell von Hem
Teekanne mit Kork, diverse Farben gibts hier
Menu Aufbewahrungsbehälter aus Kork
Desk Organzier und Kitchen Pilz Set gibt es hier
Wasserkaraffe mit Korkdeckel
Korkleuchte von Woonio, leider gerade ausverkauft
Normann Copenhagen Mormor Geschirr
Hängeleuchten aus Kork und Marmoroptik gibts bei monoqi
Nomu Isolierkanne aus Kork
NIKE SB ZOOM Elite Kork Schuh

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.