Suche
  • Design, Leben, Kultur Blog
  • Don't kill my vibe
Suche Menü

Super leichtes Holzfahrrad

Plastics made from potato starch, wooden bicycle and packaging made ​​of sand.

Diesen kleinen Bericht über die Design Week Berlin konnten wir euch einfach nicht verschweigen. In puncto Neuentwicklungen und innovativer, nachhaltiger Materialien können wir nur staunen, was die Agentur Haute Innovation in ihrer Galerie zeigte.

Die Palette reicht von Kunststoff aus Oma’s Kartoffeln, bis zum Fahrradrahmen aus Holzrohren, alles natürlich vollkommen naturbasiert. Die Entwicklung des Fahrradrahmens stammt von der Dresdener Firma ‚Lignotube‘, die durch neue Verfahrenstechniken Rohre aus Echtholzfurnier herstellt. Das urbane Designrad ist super leicht und schreit nach der neuen ökologischen Mobilität. BMW und Co. fuchteln schon seit längerem mit ihren Hybrid und Elektrofahrzeugen vor unserern Nasen herum.

Aber der Trend nach Nachhaltigkeit sollte auch in der Materialindustrie Einzug halten. Dann gibt es bald neben unseren geliebten Verpackungen aus Pappe zum Beispiel Verpackungen aus Sand, Schaumstrukturen aus Muschelschalen oder Bambuswaben, die Ideen sind vielfältig. ‚Haut Innovation‘ zeigt Entwicklungen, die dazu beitragen können unsere Welt ein bisschen besser zu machen und vielleicht ein Anstoß für neue Lösungsansätze bieten.

Lieber Verpackungsmüll und Dreckmacher, wir sagen euch den Kampf an!

SandPackaging

Nachhaltiges Verpackungsmaterial aus mineralischen Körnern- www.alienandmonkey.com

DSC_0751Super stabile textile Konstruktion, angelehnt an Honigwaben. Angewendet für Luftbau. – InnoMat GmbHDSC_0732Strukturierte Metalloberfläche. Durch die Struktur besonders stabil, kann als Schutzabdeckung dienen.

– Dr. Mirtsch Wöbstrukturierung GmbH

Biokunststoff dontkillmyvibe

Kunststoff aus Kartoffelstärke, der als Biokunststoff kompostierbar ist. – Studio Besau- Marguerre

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.