Suche
  • Design, Leben, Kultur Blog
  • Don't kill my vibe
Suche Menü

Oh du Fröhliche – der Tannenbaum

Tannenbaum
Design is mine, Marina Eggen,Andrea Koppenborg, Weihnachtsbaum Lucia

Liebe Weihnachtswütigen,

heute ist es endlich so weit und wir feiern mit den Liebsten das große Fest. Alles ist festlich hergerichtet und geschmückt. Zu der gemütlichen Stimmung gehört natürlich auch der passende Baum. Egal ob selbst erlegt, aus dem Wald oder nur mal schnell im OBI geholt. Was wäre Weihnachten ohne unsere geschmückte Tanne? Echt muss sie sein und mit prächtigen, dichten Nadeln. So wie wir es alle aus unseren Kindertagen kennen und lieben. Bis er dann im Januar anfängt zu nadeln, austrocknet und Mutter jeden Tag den Staubsauger hervor holt. Wir haben das ganze Thema mal im hier und jetzt betrachtet und uns gefragt, ob diese klassische Tradition nicht einen Aufschwung gebrauchen könnte. Der Tannenbaum nicht als Wegwerfprodukt, sondern zum Beispiel aus recycelten Materialien wie der Baum ,, käufliche Liebe“ der Studentin Andrea Koppenborg. Mal ehrlich, wenn man überlegt, dass so eine Tanne circa 8- 12 Jahre im Wald steht und wächst, damit wir sie zu Weihnachten abholzen und uns ein paar Wochen dran erfreuen, ist fast zu schade. Wir wollen den Weihnachtsbaum nicht neu erfinden, aber vielleicht ist es Zeit die Augen für Alternativen zu öffnen. Wer weiß, vielleicht steht nächstes Jahr der ein oder andere moderne Baum in unseren Wohnzimmern.

Euch allen ein frohes Fest!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.